Desert Flower Filmproduktion GmbH

Die Desert Flower Filmproduktion GmbH ist ein Produktionsunternehmen des
Produzenten Peter Herrmann mit Sitz in München.

In Entwicklung:

Thabo: Der Nashornfall
So long Marianne

Filmografie (Auswahl):

2013 Exit Marrakech
2012 Anleitung zum Unglücklichsein
2009 Wüstenblume
2003 Hip Hop: A Tale from the Hood
2002 Der Felsen
2002 Olgas Sommer
2001 Nirgendwo in Afrika
2000 Eine Hand voll Gras
1998 Die Bubi Scholz Story
1998 Fette Welt
1995 Der Totmacher
1994 Tatort – Klassen-Kampf
1994 Tatort – Perfect Mind: Im Labyrinth
1994 Polizeiruf 110 – Gespenster

Kontakt
Impressum

de/en
Nirgendwo in Afrika

1938 verschlägt es die jüdische Familie Redlich auf der Flucht vor den Nazis nach Kenia. Dort übernimmt Walter, eigentlich Anwalt, einen Verwalterposten auf einer verwahrlosten Farm. Seine Frau Jettel weigert sich zunächst, die Kargheit der Holzhütte als neue Heimat anzunehmen, ihre kleine Tochter Regina hingegen genießt dieses "Abenteuer" und befreundet sich eng mit dem Koch Owuor und den Einheimischen. Auch Jettel beginnt sich langsam einzuleben. Als die Familie von den Engländern interniert wird, scheint der Krieg sie endgültig eingeholt zu haben – doch Owuor folgt ihnen und mit ihm eine neue Chance "Nirgendwo in Afrika".


Produzent:
Peter Herrmann
Regie und Drehbuch:
Caroline Link
Kamera:
Gernot Roll
Editing:
Patricia Rommel
Musik:
Niki Reiser


Darsteller:

Juliane Köhler: Jettel Redlich
Merab Ninidze: Walter Redlich
Lea Kurka: Regina jung
Sidede Onyulo: Owuor
Matthias Habich: Süßkind


Preise (Auswahl):

Oscar ® 2003 – Bester nicht englischsprachiger Film
Deutscher Filmpreis 2002 – Bester Spielfilm: Peter Herrmann
Deutscher Filmpreis 2002 – Beste Regie: Caroline Link
Deutscher Filmpreis 2002 – Bester männliche Nebenrolle: Matthias Habich
Deutscher Filmpreis 2002 – Beste Kamera: Gernot Roll
Deutscher Filmpreis 2002 – Beste Musik: Niki Reiser
Bayerischer Filmpreis 2002 (Produzent)